Um eine aussagekräftige Kapazitätsplanung mit Microsoft Project zu erstellen, müssen Fehlzeiten (Urlaub, Fortbildung) der Mitarbeiter geplant werden. Doch was ist technisch der beste Weg?  Anpassung des Ressourcenkalenders (Kalenderausnahmen) oder spezielle Abwesenheitsprojekte (Sonderprojekte). Project Server bzw. Project Online stellen zudem Administrative Zeiten über die Zeiterfassung bereit. Hier die Vor- und Nachteile:

urlaubsplanung-microsoft-project-holert

Quelle: http://www.holert.com/aktuelles/news/2016/08/30/urlaub-und-andere-abwesenheitszeiten-mit-microsoft-project-planen