Viele Anwender empfinden Microsoft Project als komplex – oft deshalb, weil sie die Planung im Tool zu kompliziert anlegen. Zum Beispiel erscheint es naheliegend, einen fest vereinbarten Fertigstellungstermin für einen Vorgang zu dokumentieren, indem man ihn in das Feld “Ende” einträgt. Doch damit handelt man sich meist unerwartete Probleme ein. Renke Holert zeigt einen deutlich einfacheren Weg.

Stichtag

Den vollständigen Artikel zu diesem Thema können Sie auf der Webseite von Projekt Magazin lesen: “Stichtag” versus “Ende” – Vorgänge in Microsoft Project einfacher planen